Die KjG Kürrenberg informiert
KjGemeinde ohne Grenzen!
Die Mayener KjG - Pfarreien schließen sich zusammen und gehen einen gemeinsamen Weg.
Hinter den Mayener KjG'Iern liegen fünf Jahre (harte) Aufbauarbeit. Und vor ihnen liegt eine Zeit der Streichungen: Denn die finanzielle Unterstützung für Kinder- und Jugendverbände wird massiv heruntergefahren und Referentenstellen zusammengestrichen. Dennoch war die Stimmung der Leitungsverantwortlichen gut, die sich in Kürrenberg zur Bezirksversammlung des Verbandes zusammengefunden hatten: Denn sie wollen diesen Herausforderungen aktiv begegnen, indem sie noch enger zusammenarbeiten werden. Dazu gründete die Bezirkskonferenz der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) ein neues Planungs- und Leitungsgremium. In Zukunft wird es so erstmalig für den Raum Mayen gemeinsame und auch verbindliche Pfarrleitungssitzungen geben. Diese Treffen finden rotierend in Herz Jesu, St. Veit und St. Bernhard (Kürrenberg) statt. Die KjG-Pfarreien nennen sich ab sofort "KjG-Pfarrei Mayen" und wollen mit einer gemeinsamen Stimme sprechen.

Dass auf diesem neuen gemeinsamen Weg das Dekanat Mayen-Mendig und die Fachstelle Jugend in Andernach unterstützen wollen, macht über deren Hilfestellung hinaus auch weitere interessante Kooperationen für die Verbandler möglich. So wird eine Beteiligung an einem sozialen Projekt, dem "Second Hemd + Hose"- Markt" in Andernach, im Herbst dieses Jahres angegangen. Bei dieser Gelegenheit knüpfen die Mayener KjG'Ierlnnen erstmalig auch eine Verbindung zur KUB, der Katholischen Landjugend Bewegung.

Mit ihrem Aufbruch setzen die jungen Christen in Mayen ein mutiges Signal für ein zukunftsfähiges Miteinander in dem neuen pastoralen Raum. Den gemeinsamen Aufbruch wollen die Mayener mit einer Wallfahrt nach Trier bekräftigen: Am Samstag, 7. Mai, brechen die Leiterinnen zusammen mit Interessierten aus Mayen nach Trier auf, um dort - begleitet von einem geistlichen Rahmenprogramm - gemeinsam in das Vorbereitungsjahr auf die Heilig Rock-Wallfahrt 2012 zu starten.
Blicken zuversichtlich in die gemeinsame Zukunft: V.I.n.r.: Christiane Mieden, Leiterin in der Bezirksleitung;
Oliver Serwas, Geistlicher Leiter in der Bezirksleitung;
Alica Wilden, Leiterin in der Bezirksleitung;
Cathrin Müller, Mitglied der KjG-Herz Jesu;
Anja Angeletti, Leiterin im Diözesanausschuss;
Joachim Otterbach, Pädagogischer Referent der Fachstelle Jugend Andernach;
Diakon Thomas Thomiczny, Geistlicher Leiter in der Diözesanleitung